Der Rückblick - 30 Jahre Demokratisch Handeln
 


 

Rückblick - 30 Jahre Demokratisch Handeln

Aus Anlass unseres 30-jährigen Bestehens haben wir gründlich unser Archiv durchstöbert. Hier möchten wir euch ein paar Funde daraus vorstellen:

Ein Kinder- und Jugendwettbewerb für Demokratie entsteht

Der Wettbewerb Demokratisch Handeln wird 30 Jahre alt, so alt, wie das wiedervereinigte Deutschland. Gibt es da etwa einen Zusammenhang? Die Antwort ist ja und nein! Die Idee, einen Kinder- und Jugendwettbewerb für Demokratiebildung zu gründen ist älter. Schon in den 80er Jahren entwickelte sich in einer Gruppe von Politiker*innen und Erziehungswissenschaftler*innen unter der Federführung von Dr. Hildegard Hamm-Brücher (Staatsministerin im Auswärtigen Amt und eine der ersten Frauen im Deutschen Bundestag) die Idee, das Engagement von Kindern- und Jugendlichen für unsere Demokratie durch einen Wettbewerb auszuzeichnen. Durch den engagierten Einsatz dieser Gruppe erfolgte 1989 dann die erste Ausschreibung und 1990 die erste Lernstatt, durch die Entwicklungen der Wiedervereinigung wurde das Projekt an der Uni Jena angesiedelt. Mit Beginn des Jahres 1995 wirkten dann bereits vier Bundesländer eines Projektes und das Bundesbildungsministerium zusammen. Bis heute ist die Anzahl der in verschiedenen Formen beteiligten Bundesländer auf 14 angewachsen. Auch das Bundesministerium für Forschung und Bildung baute 2019 seine Förderung weiter aus. Ideeller Träger ist seit Beginn des Wettbewerbs die Theodor-Heuss-Stiftung. Seit 1999 wird das Projekt nicht mehr universitär, sondern vom Förderverein Demokratisch Handeln e.V. getragen (hier geht's zur Homepage des Vereins) In unserem 30. Jahr dokumentierten wir ein Rekordergebnis von 330 eingereichten kreativen Projekten von Kindern und Jugendlichen. Ein wunderbares Signal! Wir feiern also euer Engagement, euren Mut und eure Ideen und sind gespannt auf die nächsten 30 Jahre- Ideen haben wir ja schon gesammelt (hier geht's zu unserem Instagramwettbewerb)

Fünf Fragen an...

Dr. Wolfgang Beutel, Arila Feurich, Rolf Schwarz und die Jenaplan-Schule Jena blicken zurück.

Fünf Fragen an...

....Dr. Wolfgang Beutel,

Gründungsmitglied des Fördervereins Demokratisch Handeln e.V., bis 2020 Projektleiter bei Demokratisch Handeln

Interview

....Arila Feurich,

langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Demokratisch Handeln, Mitglied im Förderverein Demokratisch Handeln e.V.

Interview

....Rolf Schwarz,

Gymnasiallehrer Latein und Sport, Leiter des früheren Schülerkabaretts Eulenspiegel (Projekt beim Wettbewerb Demokratisch Handeln)

Interview

....Jenaplan-Schule Jena

nicht nur eine langjährige Teilnehmerschule am Wettbewerb Demokratisch Handeln - sondern auch eine der ersten!

Interview

Was ist denn bitte eine Lernstatt?? Komisches Wort… Oder doch nicht?

Lernwerkstatt sagen viele, doch der Begriff Lernstatt ist bewusst gewählt und hat eine besondere Bedeutung. Bereits unsere erste Lernstatt 1989/90 trug diese Bezeichnung. Er stammt- zugegeben- von „Lernen in der Werkstatt“. Ein Format, dass aus einer Zeit der massenhaften Beschäftigung von Arbeitnehmer*innen aus anderen Ländern in den 1970er Jahren stammt, durch die japanische Qualitätszirkelbewegung beeinflusst und von den Unternehmen BMW und HOECHST weiterentwickelt wurde. Die neuen Mitarbeiter*innen sollten in diesem „Anlernstätten“ (jetzt kommen wir dem Wort schon näher) sozial integriert und weitergebildet werden. Doch schnell hatten auch die anderen Mitarbeiter*innen Lust mitzumachen und man passte das Modell an. Ziel einer Lernstatt, auf dem sich das ganze Kollegium gleichberechtigt trifft, ist es, sich mit dem Betrieb (erg. der Demokratie) zu identifizieren, ein Qualitätsbewusstsein zu schaffen (erg. Was macht die Demokratie unbedingt aus? Was wollen wir?), integrativ zusammenzuarbeiten und schließlich den Zusammenhalt im Team (erg. Der Gesellschaft) zu fördern.

 

Die Lernstatt 1994 in der Lobdeburgschule Jena


Entwicklung unseres Logos

Als es 1989 darum ging, unserem neu entstehenden Wettbewerb einen guten Auftritt in der Öffentlichkeit zu verleihen, gab es verschiedene Ideen und Entwürfe für unser eigenes Logo. Erkennt ihr das Logo, das wir damals für uns ausgewählt hatten?

Auflösung

Vor einem Jahr haben wir das damalige Logo mit unserem jetzigen abgelöst.


Historische Merchandiseprodukte und Infomaterial

Hier könnt ihr Einiges von unserem alten Merchandise - und Infomaterial sehen – so z.B. Plakate, Flyer, Sticker oder die traditionelle DH-Weihnachtskarte!


Grußkarten zum 25. Jubiläum

Viele Menschen, die bei unserem Wettbewerb teilgenommen, mit uns zusammengearbeitet oder uns unterstützt haben, haben uns zum 25. Jubiläum beglückwünscht. Diese Grußkarten zeigen, wie viel es den Leuten bedeutet, Demokratie zu lernen und zu leben.


Broschüre Demokratisch Handeln

Hier seht ihr eine ältere Broschüre aus dem Jahr 2004, die Eindrücke von Demokratisch Handeln vermittelte und zum Mitmachen einlud.


Auszüge aus dem Lernstatt-Besucherbuch

Eine Zeit lang hatten wir ein Buch zur Lernstatt ausgelegt, indem sich Menschen verewigen konnten bzw. uns Feedback geben konnten. Hier ein paar Auszüge der Kommentare.


Zeitungsartikel

Diese Zeitungsartikel aus den ersten Jahren haben wir auch in unserem Archiv gefunden: Sie berichten über unseren Wettbewerb, die Lernstatt und die tollen Projekte, die bei uns mitgemacht haben. 

  • 1991 - Lehrer und Schule heute

    1991 - Lehrer und Schule heute


    1991_Seite_1_Bild_0001_-_Kopie.pdf

    Download

  • 1992 - Friedrich Jahresheft

    1992 - Friedrich Jahresheft


    1991_Seite_2_Bild_0001_-_Kopie.pdf

    Download

  • 1992 - Deutsche Lehrerzeitung

    1992 - Deutsche Lehrerzeitung


    1992_Seite_4_Bild_0001_-_Kopie.pdf

    Download

  • 1993 - Neue Westfälische

    1993 - Neue Westfälische


    1993_Seite_2_Bild_0001_-_Kopie.pdf

    Download

  • 1993 - Leipziger Volkszeitung

    1993 - Leipziger Volkszeitung


    1993_Seite_3_Bild_0001_-_Kopie.pdf

    Download

  • 1994 - Badische Zeitung

    1994 - Badische Zeitung


    1994_Seite_3_Bild_0001.pdf

    Download

  • 1995 - Schwäbisches Tagblatt

    1995 - Schwäbisches Tagblatt


    1995_Seite_2_Bild_0001.pdf

    Download

  • 1996 - Soester Anzeiger

    1996 - Soester Anzeiger


    1996_Seite_05_Bild_0001.pdf

    Download