Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich: Service » Regionale Beratung »

Regionalberatung in Schleswig-Holstein

Anna Tötter

  • Politikwissenschaftlerin, Bildungsreferentin
    e-mail:

Unsere Demokratie braucht Euer Engagement!

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Lehrkräfte,

ich weiß nicht wie es Ihnen und Euch geht, aber ich freue mich jeden Tag ganz bewusst darüber, in einer freien und demokratischen Gesellschaft zu leben, in der ich meine Meinung äußern kann und mich für Dinge einsetzen darf, die mir wichtig sind. Diese Errungenschaften haben für mich einen unglaublich hohen Stellenwert und machen Demokratie zu so viel mehr als "nur" zu einem Urnengang alle vier Jahre. Demokratie lebt von Engagement; von Menschen, die sich einbringen und (für andere) einsetzen, die laut sind, die Dinge verändern und gestalten wollen. Sie lebt von Euch, liebe Schülerinnen und Schüler! Und dass dieses Mitmischen Spaß bringt, wird auch in der Schule an vielen Stellen deutlich.

Demokratisches Handeln ist nicht selbstverständlich; es muss erlernt, gefördert und immer wieder geübt werden. In vielen Schulen und Jugendinitiativen gibt es bereits tolle Projekte und Prozesse, in denen das verantwortliche Handeln von jungen Menschen im Sinn einer lebendigen Demokratie im Mittelpunkt steht. Ob eine multilaterale Jugendbegegnung gegen Rassismus, eine Projektgruppe, die ihre Umgebung nach Spuren von Krieg und Frieden erforscht, Schüler*innen, die eine Ausstellung zu jüdischen Tagebüchern im Dritten Reich gestalten, eine Theaterinszenierung zum Thema Flucht oder eine Klasse, die konkrete Aktionen zum Umweltschutz umsetzt: Es gibt und gab viele Beispiele in Schleswig-Holstein, wo Schüler*innen selbst aktiv sind, ihre Themen in die Schule tragen, sich einmischen, die Initiative ergreifen und Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.

Beratung rund um den Wettbewerb

Der bundesweite Wettbewerb Demokratisch Handeln würdigt beispielhafte Projekte und Initiativen zur Förderung der demokratischen Handlungskompetenz junger Menschen. Mit der Aufforderung "Gesagt. Getan" werden konkrete Beispiele für Demokratie in der Schule und darüber hinaus gesucht und Schüler*innen alleine, in Gruppen oder zusammen mit Lehrenden aller Schularten und -stufen (von Grund- bis Berufsschule) oder mit Eltern und Jugendarbeiter*innnen angesprochen.

Auch an Ihrer/Eurer Schule gibt es sicherlich Projekte (oder sind welche in Planung), die besondere Anerkennung verdienen. Als Regionalberaterin möchte ich Sie und Euch im hohen Norden ermutigen und dabei unterstützen, Projekte demokratischen Handelns für den Wettbewerb einzureichen und informiere gerne zu folgenden Punkten:

  • Projekt: Passt das Projekt in den Bundeswettbewerb?
  • Antragsunterlagen: Was sollte bei der Einreichung des Projektes beachtet werden?
  • Lernstatt: Wie ist der Ablauf der Lernstatt Demokratie, auf der das Projekt ausgezeichnet werden könnte?
  • Vernetzung: Sind noch andere Schulen in dem Bereich unterwegs?

Um sich ausführlich zu informieren, können Sie auch die bisher eingereichten Projekte in unserer Datenbank einsehen. Bei weiterführenden Fragen oder Unterstützungswünschen können Sie sich aber natürlich auch jederzeit an mich wenden.

Ich freue mich schon von Ihnen/Euch zu hören, bin gespannt auf die Projekte und sende bis dahin herzliche Grüße

Anna Tötter

 
© 2018 Demokratisch Handeln | Impressum | Datenschutz