Unser Blog


Hier bloggt das Team des Wettbewerbs
Demokratisch Handeln. Ihr erfahrt Neues
aus dem Wettbewerb, aber auch Aktuelles
vom bundesweiten Engagement für
Demokratie und Demokratiebildung.

TINCON - das Festival für digitale Jugendkultur in Hamburg

Am 19. Mai war das Förderprogramm Demokratisch Handeln auf der Tincon Hamburg - teenagerinternetwork convention 2017.

Die Tincon in Hamburg – was Teenager bewegt.

Hamburg, Kampnagel, früher Morgen: Nach und nach strömen Schülerinnen und Schüler aus der Hansestadt durch die Tore des Kultzentrums Kampnagel. Was Kinder und Jugendliche bewegt, was sie interessiert und antreibt will die teenageinternetwork convention aufzeigen – daher versteht sich die Veranstaltung auch als Gesellschaftskonferenz. Das Format wurde 2016 durch das Ehepaar Johnny und Tanja Häusler gegründet, erstmalig in Berlin durchgeführt und nun dank des Einsatzes der SchülerInnenkammer Hamburg auch in Hamburg etabliert.

Die Tincon ist ein Hybrid aus Messe, Workshops und Konferenz. Insgesamt kamen 1500 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg im Rahmen des 42. SchülerInnenforums zu dieser Veranstaltung. Mit dem Fokus auf Medienkompetenz und Digitalisierung sind die Themen der TINCON knapp zusammengefasst: Code, Technik & Games, Bildung & Science, YouTube, Kultur, Musik & Lifestyle, Politik & Gesellschaft. Demokratisch Handeln konnte mit einem Stand im West-Foyer die Teilnehmenden über Möglichkeiten der Projektarbeit und der Teilnahme am Wettbewerb Demokratisch Handeln informieren. Neben diesen vielfältigen Themen konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur Talks anhören und Spiele spielen, sondern auf vielfältige Art am Programm partizipieren. So gab es nicht nur offene Workshops, sondern auch eine offene Bühne. Am open Mic – einer auf das Plenum gerichteten Sprechgelegenheit – konnten sich diejenigen Gehör verschaffen, die spontan zu einem Thema sprechen wollten, das ihnen auf dem Herzen lag.

Inmitten dieses jugendkulturellen Partizipationsereignisses war auch das Förderprogramm Demokratisch Handeln und hat sich nicht nur den zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer gestellt, sondern sich auch an einigen Talks beteiligt. Beinahe alle Talks und Diskussionen sind gut auf Twitter, flickr und YouTube dokumentiert: Einfach mal TINCON Hamburg suchen und einen Eindruck gewinnen!

(Maximilian Bubinger, Jena, 06.06.2017)