Unser Blog


Hier bloggt das Team des Wettbewerbs
Demokratisch Handeln. Ihr erfahrt Neues
aus dem Wettbewerb, aber auch Aktuelles
vom bundesweiten Engagement für
Demokratie und Demokratiebildung.

Ergebnisse der Ausschreibung 2019

Der Kurzdarstellungsband zur diesjährigen Ausschreibung ist fertig!

Die 30. bundesweite Ausschreibung unseres Wettbewerbs ist abgeschlossen! Im Jubiläumsjahr des Wettbewerbes fasst der Kurzdarstellungsband dieses Jahr eine Rekordsumme an spannenden und cleveren Projektideen von Kindern und Jugendlichen in Kurztexten zusammen und ermöglicht so einen schnellen Überblick über die Themenbereiche. Die Ausschreibung und Erstellung des Kurzdarstellungsbandes wurden durch die Mitarbeiter*innen des Projektbüros betreut.

Wozu dient der KDS Band?

Der KDS Band unterstützt die Juror*innen durch standardisierte Projektbeschreibungen bei ihrer Entscheidungsfindung vor der Jurysitzung. Er bietet einen Überblick, über die vielseitigen Arbeitsformen von Projekten. So haben alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, einen Einblick in alle anderen Bewerbungen zu erhalten.

Die Ergebnisse der Ausschreibung illustrieren einen bemerkenswerten Bereich der Schulentwicklung. In vielseitigen, originellen Projekten zeigen Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Erwachsenen, welche Möglichkeiten für das demokratische Handeln bestehen. Schließlich veranschaulicht dieser Band vor allem eines: das Netzwerk der Akteur*innen.

Die Kurzdarstellungen der Projekte werden in die Themenbereiche Geschichte & Erinnern, Kommune & Lokales, Schule & Lernen sowie Welt & Umwelt gegliedert. In der Auswertung werden die Daten der Projekte aufgeführt und mit Tabellen und Grafiken veranschaulicht. Die aktuelle Ausschreibung mit einer Rekordzahl von 330 Projektbewerbungen verdeutlicht, wie aktiv sich Kinder und Jugendliche engagieren. 45 Projekte widmen sich in diesem Jahr dem Bereich Welt & Umwelt, damit weist dieser Bereich eine deutliche Steigerung zum Vorjahr auf. Es ist besonders bemerkenswert, dass bei dem Thema Umwelt schon in den 90er Jahren ein Anstieg vermerkbar war. Gymnasien sind weiterhin die projektstärkste Schulform des Wettbewerbs, allerdings haben sich im diesem Wettbewerbsjahr auch besonders viele Einrichtungen von Grund-, Förder- und Gesamtschulen registriert.

Wie geht es weiter?

Am 28.02.2020 tagt die Jury des Wettbewerbs in Jena. Die Juror*innen werden aus den 330 Projekteinreichungen ca. 50 Projekte auswählen, die an der Lernstatt Demokratie vom 16-18.Juni 2020 teilnehmen.