Direkt zum Inhalt springen

Hamm-Brücher-Förderpreis

Der Hildegard Hamm-Brücher-Förderpreis für Demokratie lernen und erfahren

Durch eine von Hildegard Hamm-Brücher gestiftete Dotation wurde dem Förderverein Demokratisch Handeln e.V. die Möglichkeit gegeben, einen "Hildegard Hamm-Brücher-Förderpreis für Demokratie lernen und erfahren" einzurichten, der 2009 erstmals ausgelobt werden konnte und seither jährlich im Zusammenspiel mit der Abschlussveranstaltung des Förderprogramms Demokratisch Handeln – der Lernstatt Demokratie – vergeben wird.

Das Ziel dieser Auszeichnung ist es, Personen des öffentlichen Lebens sowie Projekte in Schule und Jugendarbeit zu würdigen, die sich um die Stärkung demokratischen Engagements und einer entsprechenden pädagogischen Praxis in Schule, Lernen und Jugendarbeit verdient gemacht haben.

Der Preis besteht aus einem (oder zwei) Hauptpreisen, und zwei schulbezogenen Preisen, die mit einem Geldbetrag ausgestattet sind. Die Preise verbinden sich mit einer Medaille und einer Urkunde.

Die Projektgruppen und Preisträger werden aus der jeweiligen Ausschreibung des Wettbewerbes "Förderprogramm Demokratisch Handeln" ausgewählt. Hierbei empfiehlt die Jury des Wettbewerbes Demokratisch Handeln mehrere Projekte, die dem Ziel des Förderpreises beispielhaft entsprechen. Diese Empfehlungen werden von einer Auswahlkommission aus dem Beirat des Förderprogramms begutachtet, zu der neben Hildegard Hamm-Brücher, Peter Fauser, Wolfgang Beutel, Jan Hofmann und Christina Kindervater gehören.

Preisträger

Hier können Sie sich über die Preisträger der vergangenen Jahre informieren:

Preisträger 2016 »
Preisträger 2015 »
Preisträger 2014 »
Preisträger 2013 »
Preisträger 2011 »
Preisträger 2010 »
Preisträger 2009 »

Pressemitteilungen


2016 »
2015 »
2014 »

Berichterstattung

Zu den Presseberichten »




Gefördert von

Heidehof Stiftung

 
© Demokratisch Handeln | Impressum | FAQ