Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich: Startseite » Tutzing 2011 » Workshops »

Workshop 04

Werbekampagne Juniorbotschafter

Moderation: Ubbo Kügler

Demokratisch Handeln ist ein Förderprogramm für Jugend und Schule – wobei die Schule ja auch überwiegend ein Ort von Kindern und Jugendlichen ist. Weshalb also nicht – so die aktuelle Frage der Verantwortlichen dieses Wettbewerbs und Förderprogramms – Kinder und Jugendliche stärker bei der Durchführung des Wettbewerbs und seiner Förderangebote beteiligen? Hierzu – so die Idee – benötigt man "Junior-Botschafter Demokratisch Handeln". Sie sollen für den Wettbewerb die Trommeln schlagen, sollen in der Auswahljury mitmischen, Veranstaltungen von Jugendlichen für Jugendliche planen und durchführen sowie die erwachsenen Damen und Herren in der regionalen Schulberatung, der Jury und der Geschäftsstelle mit den Interessen, Themen und Kulturen von Kindern und Jugendlichen, die in Politik und Gesellschaft mitmischen wollen, vertraut machen.

Dafür benötigt das Förderprogramm Demokratisch Handeln einen entsprechenden Auftritt: Zertifikate, Junior-Botschafter-Ausweis, Werbeplakate, Power-Point-Präsentation, Werbeartikel, Plakate, Flyer, Website und Facebook-Auftritt – vielleicht auch eine Promo-CD und ein T-Shirt? Hilfe für all diese Entscheidungen für Werbeelemente und ihre Gestaltung holt ihr Euch beim Grafikbüro: Denn nach der Überlegung kommt das Überzeugen. Und das geht nur mit Kommunikation. Lasst uns Plakate, Flyer oder Plakatflyer entwerfen, mit denen Ihr das Konzept "Junior-Botschafter" weitervermitteln und anwenden könnt: Außerhalb und innerhalb  Eurer Schule.

Wir stellen uns vor, die Teilnehmer des Kurses sind ein Agentur-Kreativ-Team. Auf eine Anfrage eines Kunden hin werden mehrere Gruppen gebildet, die eigene Konzepte entwickeln und im Laufe des Kurses in Rücksprache mit den Teilnehmern des Kurses diese präsentationsfähig ausarbeiten. Uns stehen hierzu Internet und Datenbanken zur Verfügung. In einer ersten Präsentation vor der Gruppe werden Grundideen diskutiert; in einer zweiten Phase die angenommenen Ansätze weiterbetrieben und Layouts entwickelt. Schließlich werden mehrere Reinlayouts bis zur Präsentationsfähigkeit ausgearbeitet.

Voraussetzung: keine Angst vor der Arbeit mit Computern und Internet

Ergebnisse

Workshops

  • WS01
    Ich sehe was, was du nicht siehst
  • WS02
    Demokratisch Handeln in der Schule
  • WS03
    Lernstatt-Radio
  • WS04
    Werbekampagne Juniorbotschafter
  • WS05
    Anti Bias
  • WS06
    Wie ich wurde, was ich will
  • WS07
    Paravent: Gegen den Wind
  • WS08
    Demokratie mit der Kamera
  • WS09
    UN Jugenddelegierte
  • WS10
    Juniorbotschafter
  • WS11
    Mut, Kreativitšt, Schlagfertigkeit - Miteinander improvisieren
 
© 2011 Demokratisch Handeln | Impressum